Mittwoch, 20. Juni 2012

Mutterliebe

Ich setzte mich im Moment sehr mit meiner Rolle als Mutter auseinander. Ich frage mich, was genau sind meine Pflichten und Rechte, in wie weit ist es wichtig eine Perfekte Mutter zu sein, in wie weit bin ich für das Verhalten meiner Kinder verantwortlich?  Was alles liegt in meiner Schuld / Verantwortung?
Wir haben seit einem Jahr eine schwere Zeit mit meiner Großen, Alina. Viele Dinge, die ich ihr versucht habe, mit auf den Weg zu geben, hat sie abgelehnt. Sie ist ihren eigenen Weg gegangen. Ist ja auch in Ordnung. Nur war es für uns ein sehr schwerer Weg, weil er auch viel mit Provokation, Abwehr und Trotz gepflastert war.
Ich habe nie versucht, meine Kinder gleich zu behandeln oder gleich zu lieben. Das ist in meinen Augen unmöglich und auch nicht richtig. Statt dessen versuche ich meine Kinder so zu behandeln, wie sie es gerade brauchen und individuell. Mal mit viel Nähe, mal mit weniger Nähe, mal mit viel Zuwendung und Reden, mal mit weniger. Und ich liebe jedes meiner Kinder auf seine ganz eigene, wie es zu ihm passt, Weise.
Weil mich Alina gerade sehr herausfordert, habe ich das in meinem Art Journal versucht zu verarbeiten.





Kommentare:

  1. Ich fürchte da liegt auch noch viel vor mir!!!
    Ich wünsche Dir viel innere Ausgeglichenheit und Geduld!

    AntwortenLöschen
  2. Mutter und Eltern zu sein sind die wohl grössten Aufgaben in unserem Leben...ich weiss wovon ich schreibe...LG Gerlinde

    AntwortenLöschen