Montag, 28. September 2009

Lieb(e) Sascha

Ich hab „Die-Scrapperin“ bestellt ist doch klar oder und sicherlich tut ihr das ebenso :-)

Auch als Mann aus der Szene möchte man schließlich gut informiert sein.

Bevor ich nun einen kurzen Trip nach Österreich mache möchte ich mal diese Rechnung mit euch genauer betrachten.

Was? Euch fällt nichts auf?

Nein, ich habe keine Geschlechtsumwandlung vollzogen. Das Beweis ich euch noch in den nächsten Tagen. Und nein, ich habe euch nicht aufs Kreuz gelegt. Ich bin tatsächlich männlich, in jeder Hinsicht. Die Feminine Seiten an mir täuscht vielleicht ab und an was anderes vor oder trügen selbst den geschultesten weiblichen Blick.

Doch inzwischen wissen genug Scrapperinnen um mich und was ich so treibe (natürlich mit Debber und Inks).


Einst war ich der letzte Schrei! KREISCH

Und heute fröhne ich dem Motto „Ist dein Ruf mal ruiniert, lebt's sich gänzlich ungeniert“ Das Kreischen ist verstummt

Oh, einige von euch sind neu hier und kennen mich nicht?

Dann hier das Wichtigste aus meiner Vita:

Name: Sascha Schmidt

Geschlecht: M (Das ist das Stichwort, die Quintessenz, der Unterschied...)

Besonderheiten: Scrapper


Mit freundlichen Grüßen

Herr Sascha Schmidt


Ps: Liebes „Die Scrapperin-Team“. Als Landsmann weiß ich, dass Ihr Humor habt!

Kommentare:

  1. Glaub mir das war sicherlich nur als Kompliment gemeint....grins

    AntwortenLöschen
  2. wenn frauen sich jedesmal so künstlich aufregen täten, wenn sie im briefverkehr als mann angesprochen würden, dann wäre der lärm unerträglich.

    AntwortenLöschen
  3. Hey Sascha - das Heftl heißt ja "Die Scrapperin" daher ist glaub ich Sanna's Computer völlig feminisiert und männliche Artikel gibt es nicht mehr :-)))
    Nein Quatsch: Ich weiß, dass die Flut von Vorbestellungen und Vorbereitungen bei Sanna erdrückend ist und sie bis spät nachts alles abwickelt, daher sieh es ihr bitte nach, es war mit Sicherheit nicht böse gemeint

    Liebe Grüße
    Sandy - die Chefredakteurin ;-)

    AntwortenLöschen
  4. LiebER Sascha! Da ich eine "zuagraste" bin, kann es schon mal passieren, dass ich am Stolperstein der deutschen Grammatik hängen bleibe. Ich finde es aber lieb, dass Du Humor bewiesen und eigentlich ein Thema kreiert hast, dass sich lohnt gescrappt zu werden:). Für die temporäre Geschlechtsumwandlung möchte ich mich entschuldigen;-).

    Liebe Grüße,
    Sanna

    AntwortenLöschen